Respekt!
Archiv « UNITED COLOURS – Antifa-Streetsoccer-Cup – Zwickau

Archiv der Kategorie 'Cup2010'

Schicke Shirts für euer Streetsoccer-Team

Wie es manchmal so ist kommen die besten Geschenke erst, wenn der große Trubel schon wieder vorbei ist. So lief es nun auch bei uns. Paar Tage nach der gelungenen Premiere unseres Antifa-Streetsoccer-Cups trudelten hier schicke T-Shirts der Kampagne »LONSDALE LOVES ALL COLOURS« ein. Ja, und was machen wir nun damit? Getreu dem Motto »Teilen macht Spass« hauen wir nun ein Paket an ein teilnehmendes Team vom Samstag raus. Ein Team wird komplett eingekleidet, dann gibts auch keinen Streit. Welches Team in den Genuss der Shirts kommt, entscheiden wiederum die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Streetsoccer-Cups. (mehr…)

Noch mehr Bilder!






(mehr…)

FP: »Streetsoccer-Cup auf dem Hauptmarkt«

Erster Streetsoccer-Cup ein Riesenerfolg!

Der erste „United Colours“ Streetsoccer-Cup im Rahmen der „Tage der Demokratie und Toleranz“ veranstaltet vom Jugendverein „Roter Baum“ Zwickau und dem Fußballclub Marienthal United ist Geschichte. Bei wunderschönem Sonnenschein jagten am Samstag etwa 150 überwiegend junge Menschen in 23 Teams dem runden Leder nach. Viele weitere Menschen säumten die Spielfeldbanden und schauten zu.

Bereits früh morgens um 7 Uhr begann der Aufbau der drei Streetsoccer-Anlagen auf dem Zwickauer Hauptmarkt. Mit einer Stunde Verspätung konnte es um 11 Uhr dann endlich losgehen. Bis 18 Uhr war der Zwickauer Hauptmarkt fest in der Hand der Fußballbegeisterten. Am Ende hatte das Team von „FC Granate 09″ die Nase vorn. Kurioserweise schaffte es der spätere Cupgewinner nur über den Umweg am Kickertisch in die zweite Gruppenphase. Aus dieser gingen wiederum die 8 besten Teams hervor, welche dann im K.O.-Verfahren gegeneinander antraten. Auf den weiteren Plätzen landeten „Stumpf ist Trumpf“, die „Inglorious Kickers“ und „Eckersbach E5 for life“.

Doch letztlich waren alle Beteiligten Sieger an jenem Tage, denn mit dem Streetsoccer-Cup wurde ein beeindruckendes Zeichen für Toleranz, Integration, Courage und Fairplay gesetzt. Zugleich wollten die Initiatoren beider Vereine ihrem Wunsch nach Einrichtung eines „Alternativen Jugendzentrums“ Ausdruck verleihen. Nach diesem Erfolg wird es wohl im nächsten Jahr auch eine zweite Auflage geben.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Menschen, die Dank ihrer finanziellen, materiellen und/oder physischen Hilfe den großen Erfolg dieser Veranstaltung erst ermöglicht haben!

Die ersten Bilder!

AUF GEHT'S!! SCHICK SCHICK


(mehr…)