Respekt!
VERANSTALTER « UNITED COLOURS – Antifa-Streetsoccer-Cup – Zwickau

Marienthal United 08

Fussball – die angeblich schönste Nebensache der Welt. Doch in Wirklichkeit sieht es meist etwas anders aus. In vielen ostdeutschen Vereinen musst du mit irgendwelchen Faschoprolls um den Stammplatz kämpfen. Für echte Freundschaften ist in den 0815-Vereinen wenig Platz. Am Spielfeldrand geht es meist noch schlimmer zu. Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Diskriminierung und Sexismus beherrschen nicht selten die Szenerie und sind für viele schon zur Gewohnheit geworden. Nicht wenige Menschen haben deshalb schon mit Fussball abgeschlossen. Doch das muss nicht so sein!

Nun gibt es in Zwickau eine Alternativ: Marienthal United 08! Die Idee diesen Verein zu gründen entstand aus dem Willen und der Lust Fussball zu spielen, in einem Club der sich von den oben geschilderten Vereinen abhebt. Ihr Motto lautet daher: „Lieber braun tragen, als so zu denken!“ Beim ersten Testspiel säumten schon fast 80 United-Unterstützer das Spielfeld. In dieser Saison wurde der Spielbetrieb nun offiziell aufgenommen. Die Heimspiele sind mittlerweile ein fester Treffpunkt, der es erlaubt abseits der üblichen Fussballtristesse eine nette Zeit zu verbringen.

Im Internet unter: united08.blogsport.de

Roter Baum Zwickau

Bereits im Juli 2003 haben zehn junge Menschen den Jugendverein „Roter Baum“ auf dem Zwickauer Stadtfest vorgestellt. Nachdem jedoch viele der engagierten Jugendlichen nach und nach ihre Heimatstadt verließen, versank der „Baum“ in einem lange währenden Schlaf. Erst im Jahre 2009 sollte er wieder zu neuem Leben erblühen. Wieder fanden sich einige Jugendliche mit einem gemeinsamen Ziel: die Etablierung und Stärkung einer alternativen, toleranten und couragierten Jugendkultur in Zwickau. Zur Neugründung erklärten die „Baumhäusler“ nicht weniger als die Einrichtung eines von jungen Menschen verwalteten Alternativen Zentrums zu ihrem großen Ziel.

Durch die Vereinsarbeit wollen sie möglichst vielen Menschen die Chance geben sich in coole, emanzipatorische und kreative Projekte einzubringen oder diese selbst zu entwickeln. Die Vereinsmitglieder und SympathisantInnen sollen eigenständig und selbstbewusst Konzerte, Demos, Ausstellungen, Vorträge und Feiern organisieren. Mit ihrer Arbeit wollen sie faschistischen, rassistischen und antisemitischen Denkstrukturen in der Gesellschaft entgegenwirken.

Im Internet unter: baumhaus.blogsport.de

Tage der Demokratie und Toleranz

Die Veranstaltungsreihe „Tage der Demokratie und Toleranz“ wird vom „Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region“ initiiert und findet im Jahr 2013 zum nunmehr elften Mal statt. Ziel der Demokratie-Tage ist zu zeigen, dass Zwickau ein Ort der Vielfalt, der Toleranz und des friedlichen Miteinanders ist. Neben der Informations- und Aufklärungsarbeit ist weiteres Ziel der Demokratie-Tage, Öffentlichkeit für genannte Themen zu schaffen und zu sensibilisieren, aber auch für zivilgesellschaftliches Engagement zu werben und Mut zu machen.

Die Veranstaltungsformen sind bewusst breit angelegt und reichen von Vorträgen, über Theateraufführungen bis hin zu Ausstellungen. Ebenso vielschichtig zeigen sich die Veranstaltungen auch in ihrer thematischen Ausrichtung. Ein großer Veranstaltungsschwerpunkt befasst sich mit der Aufarbeitung der NS-Zeit und damit verbunden mit dem gemeinschaftlichen Handeln gegen Rechtsextremismus. Weiteres Gewicht liegt im Aufzeigen des Weges bzw. in den Errungenschaften der friedlichen Revolution. Damit verbunden findet auch verstärkt politische Bildungsarbeit statt.

Im Internet unter: www.zwickauer-demokratie-buendnis.de